cuttings – vita activa 9|93-11|13

cuttings vita activa

cuttings vita activa 9|93-11|13

The performative installation horny on gauze consists on a collection of all my cutted nails since september 1993. Every singular cutting session is documented by the horny pieces laying on a sheet of gauze: ten finger nails and ten foot nails.
On the opening night of the show, when I arrive in the present with the installation of the gauze pads, the live performance transforms the setting into a ritual of purification.


„Dies mag heute vielen wie eine Marotte erscheinen, und so darf man vielleicht daran erinnern, dass der Fluch der Sklaverei nicht nur in dem Verlust der Freiheit und der ihr zugeordneten Sichtbarkeit bestand, sondern auch in der Furcht, die dies im Obskuren lebenden Menschen bei dem Gedanken packte, dass keine Spur nach ihrem Abscheiden davon Zeungis abgeben würde, dass sie einst gelebt hatten. …(S. 54-55)

In unserer Welt ist vielmehr die Flüchtigkeit öffentlicher Anerkennung, die täglich in immer steigendem Mass produziert und konsumiert wird, so gross, dass verglichen mit ihr selbst das Geld, das immerhin zu den vergänglichsten Dingen gehört, die es überhaupt gibt, “objektiv” und wirklich erschient. …“ (S. 56)

Arendt, Hannah: The Human Condition, 6. Auflg. Piper 1989

Advertisements

Über juerg luedi

Artist HGK BA in Fine Arts HEAD MA in Fine Arts Major Art in Public Spheres MAPS HSLU
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter landscape, performance, practices, theory, virtual abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s