Deposit Mourning (walk #2)

myFunerals #4: deposit mourning             walk #2, 15.4. – | 14

myFunerals #4: Deposit Mourning - walk 2

myFunerals #4: Deposit Mourning – walk 2 15.4.2014

juerg luedi, performance / intervention Kornhausbruecke, Bern
divers materials

Deposit Mourning #4: Walk #2

myFunerals #4: Deposit MourningWalk #2 15.4.2014

Gemäss Jan Platvoet[1] verstehe ich die performativen Interventionen als site-spezifische Happenings, zu einer bestimmten Zeit, für eine spezielle Gelegenheit und sollen einem gemeinsamen Raum Bedeutung (Significance) verleihen durch den Einsatz von passenden, kulturell spezifischen, korrespondierenden Konstellationen von Kernsymbolen. Neben den Ritualisierungen sind die Alltagspraktiken zentral, wie sie Baudrillard in “Der symbolische Tausch und der Tod” (1976) und De Certeau in „Kunst des Handelns“ (1980)[2] beschreiben. Gemäss Lefebvre’s „Dreiheit des Raums“[3] reflektieren meine Interventionen im öffentlichen Raum die (vergessenen) Narrative des Alltäglichen[4]. In Bezug auf den Erinnerungsaspekt der Orte und der Räume, möchten die Walks das Konzept der„Contact Zones“ als sozialeRäume überprüfen, in denen verschiedene soziale und kulturelle Positionen in Kontakt kommen und eine Koexistenz finden[5]. Die künstlerische Strategie verlangt einen Ort(Site), der als etwas Eigenes beschrieben werden kann und deshalb als Basis zur Organisation von Beziehungen zum Aussen (Exteriorität) dient.

myFunerals #4: Deposit Mourning Walk #2

myFunerals #4: Deposit Mourning Walk #2 15.4.2014

Die performativen Interventionen begreifen Rituale, Gesten und Räume als individuelle und kollektive Strategien der Ablehnung (Deviation) oder Aneignung (Appropriation), wie beispielsweise Trost, Trauer, Schmerz oder Erinnerung gebannt werden.

myFunerals #4: Deposit Mourning  Walk #2 , 18.4.2014

myFunerals #4: Deposit Mourning Walk #2 ,
18.4.2014

References

[1] Platvoe, Jan: Das Ritual in pluralistiscen Gesellschaften. In: Belliger, Andrea und Krieger, David: Ritualtheorie. Ein einführendes Handbuch, Wiesbaden 2008 (4.Auflg.). p.32

[2]De Certeau, Michel: Kunst des Handelns, (L’invention du quotidien. 1 Arts de faire, Paris 1980), Merve Verlag Berlin 1988.

[3] Lefebvre, Henri: Die Produktion des Raums. In: Dünne/Günzel 2006, p. 330-340

[4]F. Ponge: Einführung in den Kieselstein und andere Texte, Ffm 1986, p.129 / De Certeau: Kunst des Handelns. (The Practice of Everyday Life) Merve 1998, p.24

[5]Clifford, James: Routes, Travel and Translation in the Late Twentieth Century, Cambridge 1997, p. 204.
Pratt, Mary Louise: Arts of the Contact Zone, Profession 91 (1991) p. 33-40. Web: http://writing.colostate.edu/files/classes/6500/File_EC147617-ADE5-3D9C-C89FF0384AECA15B.pdf

Score Performance : myFunerals #4 valediction: Deposit Mourning Walk #2, Juerg Luedi
 (Walk #2: Spielplatz Längmuur – Ciné Matte – Automobilclub Schweiz  – Jugendherberge – Marzilibad, Bern 15.4.14)
Die Handlungsanweisung (siehe walk #1) ist für eine partizipative Auslegungsordnung offen

objets trouvés

Entsorgungsstaette Marzili, Bowl (Vase)

Entsorgungsstaette Marzili, Bowl (Vase)

Aare Hang / Aare Ufer
Soil

Längmuur Playground
Beech Spadix (Fagus sylvatica)

Münster Bauwerkstaetten
Daisy (Bellis perennis)

Ciné Matte
Herbage

Automobilclub Schweiz
Baby‘s breath (Callistephus)

Ueberwachungskamera Marzili
Cherry Laurel Flower (Prunus laurocerasus)

Kita Matte
Maple Spadix (Acer macrophyllum)

Schrebergarten
Herbage

Jugendherberge
Germander (Veronica chamaedrys)

WC Anlage Marzilibruecke
Daisy (Bellis perennis)

Entsorgungsstaette Marzili
Bowl (Vase)

Marzilibahn
forget-me-not (Myosotis)
Common Sorrel (Rumex acetosa)

objets réutilisés

Migros Garden
1 Blumenkelle (rostf.), 7.95.-CHF

PROGR 362
Steinplatte (Granit geschliffen)

objets achetés

140415_tagbrennerBremgarten Friedhof
1 Tagbrenner (Kerze), 12.-CHF

Migros Garden
Trivet, 26cm GEO II, 1.25.-CHF
Trowl Naxos, 30cm (rostf,), 7.95.-CHF

Baeckerei Marzili
Coffee, 2.50.-CHF
Fruit Pie, 4.- CHF

Presse

Der Bund – Der Hauptstädter, 12.6.2013: Wäsche Trocknen

Advertisements

Über juerg luedi

Artist HGK BA in Fine Arts HEAD MA in Fine Arts Major Art in Public Spheres MAPS HSLU
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter performance, practices, theory, urban abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s