VERLIEREN – SUCHEN – FINDEN: walk#2 reversed, 8.3.2016

Partizipatives Kunstperformanceprojekt mit GIBB Vorlehre A und Kollektivunterkunft Viktoria | Juerg Luedi 

20160308_AFV_Gotthelf29_P1060423

Besammlung 9h00: Quartierwerkstatt Viktoria AFV, Gotthelfstr. 29

Materialien: 1 Filzstift, 1 Gelbes Blatt Papier (140g), 1 Stadtplan „zu Fuss durch Bern“ (Fachstelle Fuss- und Veloverkehr), 1 grüne Plastiktüte, 1 Foto von Fundobjekt, Handy (-cam)

DI 8.3., 9-12h00 WALK#2

20160308_Salem_P1060422

Verteilung der individuellen Ausrüstung:

  • 1 Stadtplan mit dem Namen des Besitzers beschriften.
  • Auf dem gelben A4 Blatt den verlorenen Gegenstand aufschreiben.
  • 1 wasserfester Filzschreiber
  • 1 Postkarte poolart 2014
  • 1 grüne Plastiktüte

20160308_Rabbental_P1060420

20160308_Altenberg_P1060419

Als Gruppe in einem geschlossenen Untergeschoss-Raum in die Fläche gehen. Ohne den Körperkontakt zur Wand und zu den Nachbar_innen zu verlieren, den Raum umschreiten. Abschliessend den Boden durch Rollen von einer Wandseite zur anderen mit einem Körperteil ausser den Füssen  spüren.

 

20160308_Lorraine_P1060418

Nach der Raumerfahrung und dem Gang in die Fläche, werden individuel auf dem gelben A4 Blatt das vorgängig aufgeschriebene Wort gezeichnet als flaches Zeichen.

20160308_Bollwerk_P1060416
Die Zeichnung als Schablone konzipieren. Die auszuschneidenden Flächen schraffieren und die nötigen Brücken markieren.

20160308_ISC_P106041520160308_Reitschule_P1060413

Einschalten einer Pause ( ca. 10h, nach 1 h).

20160308_Schanze_P1060411

Rückkehr in die Quartierwerkstatt, um die individuelle Schablone fertig zustellen.

20160308_UNI_P1060407 20160308_UNI_P1060410

Um die schraffierten Teile auszuschneiden, stehen eine Schere und ein Teppichmesser zur Verfügung.

20160308_Terrassenweg_P1060404

Nachdem die Schablone bereit zum Druck ist, Abmarsch als Gruppe in den KUNSTgarten.

20160308_Terrassenweg_P1060405

Der vorgegebene Weg wird abgeschritten. Dabei werden individuell Orte gesucht, die sich fürs lokale Schablonieren eignen.
20160308_Niesenweg_P1060401
Anforderung an den Spaziergang sind, dass befahrene Strassen gemieden und Wege für nicht-motorisierten Verkehr gesucht werden.

20160308_Insel_P1060400 20160308_Kinderklinik_P1060397

Es ist zu beachten, dass entsprechenden den Aktionen VERLIEREN-SUCHEN-FINDEN ein Augenmerk gelegt wird, auf verlorene Geschichten und Erinnerungen.

20160308_Loryplatz_P1060396 20160308_Fontaine_P1060393

Während dem Spaziergang muss mindestens ein Halt an einem Ort eingelegt werden, der zum Spielen einlädt.

20160308_LorySportplatz_P1060392Im KUNSTgarten angelangt, werden die verbleibenden Schablonen mit Kreidespray umgesetzt.

20160308_Ohrringe_P1060377 20160308_KUNSTgarten_P1060389 20160308_KUNSTgarten_P1060388 20160308_KUNSTgarten_P1060385

Credits:

Künstler_in: Juerg Luedi

Projektteam: 19 GIBB Vorlernende A, 6-8 Flüchtlinge Kollektivunterkunft Viktoria

Lehrer_innen: Anne Lammerskitten und Eduard Wyss

Werkorte: Quartierwerkstatt Viktoria und KUNSTgarten Mutachstrasse

Links: (8.3.16)

gibb&youget : asylprojekt

GIBB Vorlehre

Kollektivunterkunft Viktoria

poolart

Alte Feuerwehr Viktoria

Quartierwerkstatt Viktoria

KUNSTgarten Mutachstrasse (Gärtner gehen, Künstler kommen, BZ 22.2.16)

Advertisements

Über juerg luedi

Artist HGK BA in Fine Arts HEAD MA in Fine Arts Major Art in Public Spheres MAPS HSLU
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter landscape, performance, practices, urban abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s